Wer, Wo, Was, Warum:

Neuigkeiten

  • Fachbeitrag im Eisenbahn Ingenieur Kompendium 2021 erschienen

    Durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CERSS Kompetenzzentrums Bahnsicherungstechnik wurde ein Fachbeitrag für die Jahresausgabe 2021 des Eisenbahn Ingenieur Kompendiums (EIK) verfasst. Dieses Medium gilt als ein anerkanntes Wissenskompendium für aktuelle Grundsatzthemen zu Technik und Management moderner Bahnen.

    Unter der Überschrift „Anforderungen an Zugsicherung im 21. Jahrhundert“ werden ausgewählte Erkenntnisse aus einem früheren Projekt abstrahiert wiedergegeben. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen dabei aktuelle Entwicklungen und Projekte in der Bahnbranche, die zahlreiche, mitunter mehr oder weniger deckungsgleich wirkende Zielstellungen hinsichtlich neuer Systemkonzeptionen, eingesetzter Komponenten und Betriebsverfahren verfolgen, um auf Eisenbahninfrastrukturen durch innovative Lösungsstrategien eine maximale Leistungsfähigkeit unter Minimierung der Errichtungs- und Instandhaltungskosten zu erreichen. Vor diesem Hintergrund erörtern die Autoren (Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf, Dr.-Ing. Daria Menzel und Dr.-Ing. Jens Buder) im EIK-Beitrag die Fragestellung, welche Anforderungen tatsächlich neu zu bedienen sind und wo praktisch die Grenzen der Optimierungspotenziale liegen.

    Weitere Informationen zum Werk sind auf den Webseiten des Verlages zu finden.

     

    Mehr Infos
  • Teilnahme am 20. Internationaler SIGNAL+DRAHT-Kongress 2020 (Digital)

    Der Internationale Signal+Draht-Kongress hat in diesem Jahr bereits zum 20. Mal stattgefunden. Unter dem Motto Digitalisierung der LST: Start der Umsetzung wurden an zwei Tagen aktuelle Entwicklungen sowie die Zukunftsfragen der LST unter Fachpublikum diskutiert.

    Dieses Jahr war auch das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik mit einem Fachvortrag vertreten.
    Frau Dr. Menzel informierte die Kongressteilnehmer über den aktuellen Stand des Forschungsprojekts Neue Sekundärbahn (NSB) und stellte dar, welchen Beitrag NSB zur Digitalisierung der LST auf Nebenbahnen leisten kann.
    Die NSB ist ein wesentlicher Beitrag zur Beschleunigung der Digitalisierung der Eisenbahn in der Fläche bei gleichzeitiger Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Infrastrtuktur.
    Das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik ist bereit, um diesen Wandel durch Innovation mitzugestalten und zu beschleunigen.

    Mehr Infos
  • © Fachzeitschrift SIGNAL + DRAHT, Heft 11/2020

    Fachartikel: Neue Sekundärbahn – innovative Fahrzeugbewegungssicherung

    Heute beträgt der Anteil Sekundärbahnen bzw. Nebenbahnen am Gesamtnetz (bezogen auf die Streckenlänge) in Deutschland ca. 30 %. Aufgrund der Entwicklungen in vergangenen Jahrzehnten sank die Bedeutung der Sekundärbahnen für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) und Schienengüterverkehr (SGV). Die Folge waren Streckenschließungen.

    Das Verbundvorhaben „Neue Sekundärbahn: Innovative Fahrzeugbewegungssicherung zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Bahnstrecken mit regionalem Verkehr“ (NSB) verfolgt zunächst das allgemeine Ziel, neue Techniken und Technologien für die infrastrukturelle und fahrzeugseitige Ausrüstung von Sekundärbahnen zu entwickeln, um damit deren wirtschaftlichen Betrieb auch in strukturschwachen Regionen mit vergleichsweise geringen Verkehrsbelastungen zukünftig gewährleisten zu können. Neben einem Beitrag zum Erreichen der klimapolitischen Ziele wird eine Möglichkeit zur Attraktivierung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) im ländlichen Raum geschaffen und damit auch die Bedeutung des SPNV für die Daseinsvorsorge Mobilität gestärkt.

    Ausgewählte Ergebnisse des Forschungsprojektes sind nun in einem Beitrag für die Fachzeitschrift SIGNAL + DRAHT, Heft 11/2020 veröffentlicht worden.

    Mehr Infos
  • Abnahme- und Inbetriebnahmeprüfung für die BVG erfolgreich abgeschlossen

    Die bezuschlagten Leistungen der Plan- und Abnahmeprüfung nach § 60 und § 62 BOStrab für den Umbau des Regionalstellwerks Friedrichstraße im Zuge der Erweiterung der Berliner U-Bahn (Station: Unter den Linden) konnten durch das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik termingerecht am 24.10.2020 abgeschlossen werden. Damit waren die Voraussetzungen für eine fristgerechte Inbetriebnahme der neuen LST-Anlagen erfüllt.

    Ein Dank gilt an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) als Auftraggeber und allen weiteren Beteiligten für die erfolgreiche und stets konstruktive Zusammenarbeit.

    Mehr Infos
  • © PMC Media

    Erschienen: ETCS in Deutschland

    Das European Train Control System (ETCS) wird das vorherrschende Zugbeeinflussungssystem der Zukunft.

    Das am 20.08.2020 erschienene Kompendium bietet einen umfassenden Einblick in das System allgemein sowie dessen Realisierung in Deutschland. Es spannt den Bogen von den europäischen Spezifikationen über die deutschen Lastenhefte bis zur Planung von ETCS. Ein Blick in die Zukunft rundet den Inhalt ab. So bietet das Werk die bisher umfassendste geschlossene Darstellung von ETCS in Deutschland.

    Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CERSS Kompetenzzentrums Bahnsicherungstechnik wirken als Herausgeber bzw. Autoren mit: Dr.-Ing. Jens Buder, M. Sc. Yadi Han, Dr.-Ing. Michael Kunze, Dipl.-Ing. Martin Sommer, Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf.

    Wie erwartet stößt das Fachbuch auf eine sehr große Nachfrage, sodass seit Veröffentlichung bereits mehr als ein Viertel der 1. Auflage abgesetzt werden konnte. Ausgewählte Inhalte aus dem Kompendium wurden zudem im Rahmen einer Weiterbildungsveranstaltung vorgetragen.

    Weitere Informationen zum Werk sind auf den Webseiten des Verlages zu finden.

     

     

    Mehr Infos
  • Rückblick: Weiterbildung LST Ausbildung für Instandhalter in Betriebszentralen

    Wieder einmal hat das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik einen vollständig digitalen Weiterbildungskurs erfolgreich realisiert.

    Im Rahmen der LST Ausbildung für Instandhalter in Betriebszentralen wurde der sonst als Präsenzweiterbildung stattfindende Kurs im virtuellen Klassenzimmer durchgeführt. Inhaltliche Schwerpunkte waren die Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik, wie Techniken und Technologien der Fahrwegsicherung und Komponenten der LST, sowie das Verständnis für Sicherheitsphilosophien im Bereich der Eisenbahn.

    Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

     

     

    Mehr Infos